Der Wagram.
Prägnanter Höhenzug
im Herzen
Niederösterreichs.

Samtige, cremige, weiche Weine gedeihen in den lehmigen Lössböden des Wagram, der sich links und rechts der Donau von Krems flussabwärts erstreckt. Kenner vergleichen die Region und ihre Weine gerne mit dem Burgund.

Entstanden ist der Wagram durch Meeresablagerungen aus jener Zeit, als sich in dieser Gegend noch ein Meer und später die „Ur-Donau“ ausbreiteten.
Der weiche Lehm-Lössboden wirkt wie ein natürlicher Flüssigkeitsspeicher, weshalb die Weingärten am Wagram selbst im Hochsommer nicht bewässert werden müssen.